KUNST BRAUCHT RAUM

Von der Trafostation zur Entpannungsstation…

Wo einst die Trafos summten, elektrisieren heute im stilvollen Ambiente Bilder den Betrachter.

 
 

DESIGN & GESCHICHTE

Unscheinbar und doch wirkungsvoll steht mitten im Zentrum von Weinböhla, direkt am Gabenreichbach, die ehemalige Trafostation. Wer sie entdeckt wird überrascht sein, was sich im Inneren und dahinter für ein Kleinod verbirgt.

Die Trafostation No. 1921 ist ein Haus, das sprichwörtlich bis 2014 unter Strom stand und für Teile der Gemeinde Elektrizität lieferte. Sie wurde 2015 durch mein Wirken zum Atelier Ampere umgebaut.

Die Idee entstand, als ich erfuhr, dass die Trafostation entspannt werden sollte. Ich suchte den passenden „Rahmen“ für meine Bilder. Der Raum und die Dimensionen schienen wie geschaffen zu sein. Noch heute ist das technische Ambiente erkennbar und die Raumdimensionen beeindruckend. Dort, wo einst Trafos verankert waren, wurden Wände entfernt und    es entstand EIN Raum, der von einer knapp 5 Meter hohen Decke eingeschlossen wird.

Knapp 3 Jahre vergingen, bis die bauliche Anlage zweckentfremdet und den interessierten Besuchern zugänglich wurde. Am 2. Dezember 2017 erhielt das Atelier Ampere im Sächsischen Landeswettbewerb für ländliches Bauen den 1. Preis        in der Kategorie Umnutzung Baulicher Anlagen.

Seit der Eröffnung 2017 möchte ich weiter für Spannung sorgen. Vom Frühlingserwachen bis Hofweihnacht organisiere       ich mit Herz, Liebe und Hingabe Ausstellungen und schuf auch einen Rahmen für Lesungen, Kinderprojekte und kulinarische Genüsse. GENUSS wird bei mir groß geschrieben. Die Liebe zur Kunst und zum Wein stellt für mich eine besondere Verbindung dar. Wein und Kunst verbindet. Das Atelier wurde 2019 mit der Pflanzstelle Nr. 19 Teil der Weinböhlaer Weinlehrschau. Mit Stifter Martin Schwarz pflanzten wir zwei Pino Noir Reben, einer der edelsten Weinsorten, von der man die Nase gar nicht mehr vom Glas nehmen möchte. Verkostungen finden regelmäßig während der Weinlehrschau statt.

Mein besonderer Dank gilt allen Mithelfern, Unterstützern, Firmen und Entscheidungsträgern.

Es hat sich wieder einmal gezeigt, wie wertvoll Menschen sind, wie durch Beharrlichkeit Probleme zu meistern sind und welche Kräfte Begeisterung auslösen können.

Herzlich willkommen im ATELIER AMPERE

BILDERGALERIE

ÜBER MICH

Ich bin Heike Böttger, mag Dinge zweckentfremden und folgte meiner Intuition eine alte Trafostation inmitten
von Weinböhla in ein Atelier um zugestalten.
Zu meiner Leidenschaft gehört mit Farben und Materialien zu experimentieren. Ich male, was ich empfinde und mich bewegt. Ich gestalte, was für mich praktisch und schön ist

KONTAKT

Atelier Ampere
Kirchplatz 15 b
01689 Weinböhla
Telefon: 0162 77 60 123
info@atelier-ampere.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Sonntags 14 – 18 Uhr
Januar -März 2021 nur nach Absprache
Atelierbesuche gern auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Einfach anrufen !!!

 

Anreise

DSGVO MAP

powered by
exactly Webdesign

* Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren